Der Funkweckertest 2017

✅Jetzt werden die Bestseller ✅der Funkwecker auf Herz ✅und Nieren ✅geprüft. Im Folgenden sehen sie die Ergebnisse unseres ausführlichen Funkweckertests.  Die ausgewählten zehn Bestseller wurden in  in zwölf Kategorien getestet und für sie in diese Vergleichstabelle gepackt. Diese Darstellung wurde gewählt, um ihnen alle wichtigen Funktionen auf einen Blick zu bieten. Natürlich haben wir für sie die umfangreichen Praxistests in kurze Testberichte zusammengefasst.

Die einzelnen technischen Daten sind bei verschiedenen Onlinehändlern sehr gut aufgelistet. In praxisorientierten Tests, für den Endverbraucher erscheint es aber nicht zweckmäßig, z. B. auf Messsystemanalysen oder auf Ergebnisse der Frequenzspektren von Tönen genauer einzugehen. Um mehr über den einzelnen Funkwecker zu erfahren, einfach anklicken und sie werden direkt auf die Seite der kompletten Beschreibung sowie der ausführlichen Kundenrezensionen weitergeleitet.

Es besteht für sie auch die Möglichkeit, in unserem Blog einen Kommentar zu hinterlassen.  Wir bitten sie ihre Erfahrungen zu posten. Somit können sie helfen anderen die Kaufentscheidung für Funkwecker zu erleichtern.



Der Newcomer von Branson

Wir haben seit Juli 2016 einen Wecker der immer beliebter wird. Der Funkwecker, Projektionswecker, Uhrenradio und digitaler Wecker von Branson. Er passt nicht umsonst in so viele Kategorien. Dieses Multitalent ist mit seinen fünf Knöpfen sehr leicht zu bedienen. 

Kein Wunder also, dass der Funkwecker so beliebt ist. Mich würde es auch nicht wundern, wenn er bei unserem nächsten Test-Update schon einen der ersten drei Plätze belegt. Der Funkwecker von Branson hat ein großes blaues LED-Display, sodass man morgens nur ein Auge aufmachen muss um die Uhrzeit zu erkennen. Hat man keinen Bock, sich auf die Seite zu drehen, kann die Uhrzeit auch an die Wand oder die Decke projizieren. In seinem tollen und zeitgemäßen Design und seiner guten Verarbeitung wurden alle wesentlichen Funktionen gepackt, die von einem Wecker erwartet werden können. Geweckt wir man durch einen Beep-Ton oder dem jeweiligen Lieblingsradiosender.


Dazu zählen der Sleep-Timer und die Snooze-Funktion der High/Low, Auto/OFF-Dimmer sowie zwei Weckzeiten mit Wochenendunterbrechung und noch viele andere Funktionen. Der Branson Funkwecker sieht teuer aus und kostet nur knapp €30. Ein Hammer-Preis für ein so tolles Produkt. 


Der Funkwecker Testsieger von Philips

Unser Funkwecker Testsieger aller Bestseller ist der Philips AJB3552/12. Er ist ein sehr schöner und vielseitiger  Radiowecker  der  sich  so  individuell einstellen lässt, dass er eben für  jeden ein sanftes Weckerlebnis ermöglicht.

Der Philips AJB3552/12 Funkwecker ist unser Testsieger. Nach dem Einschalten, stellt sich die Uhrzeit automatisch ein. Danach können die Weckzeiten getrennt für Werktage und für's Wochenende eingegeben werden. Der Rastmechanismus des großen Drehknopfes verhindert ein versehentliches verstellen der Weckzeit. Sehr angenehm ist, dass die Lautstärke des eingestellten Weck-geräusches sehr schonend ansteigt und versucht einen sanften Weckvorgang zu starten. Natürlich gibt es auch einen Snooze-Button auf der Gehäuseoberseite. Für €84 bekommt man einen Digitalradiowecker, der sehr intuitiv zu bedienen ist.


Sehr angenehm bei unserem Funkwecker Testsieger ist der integrierte Lichtsensor für die richtige Helligkeit sorgt und bei Bedarf das Display auch komplett abschaltbar ist. Nach dem Anschluss der Wurfantenne kann mit dem Funkwecker von Philips auch Musik gehört werden. Der Radioempfang ist entweder digital oder über UKW. Mit dem Digitalradio kann völlig rauschfrei Radio gehört werden.  Der Sendersuchlauf des Philips startet gleich nach dem Einschalten. Der Klang ist sehr gut, die Lautstärke könnte etwas besser sein. Die hochglanzpolierte Oberfläche ist ein bisschen anfällig für Staub und Fingerabdrücke.

Ein bisschen Technik

DAB- und UKW-kompatibel für umfassenden Radio-Hörgenuss;

DAB: Band III, Info-Anzeige

Dynamic Bass Boost für tiefe und dynamische Bässe; Smart Scan, Menü

Digitale Abstimmung mit Programmspeichern für noch mehr Komfort

Digitales Radio für klaren und rauschfreien Radioempfang

Mitgeliefertes Zubehör: Benutzerhandbuch, Kurzanleitung, AC-DC-Adapter



Nicht nur Wecker ... ein Tausendsassa

Der August MB300 - Funkwecker ist ein echter Tausendsassa. Er kann als MP3 Player, Stereoanlage oder Uhrenradio Freude bereiten. Wo auch immer man seine Lieblingsmusik gespeichert hat, auf USB, über AUX oder SD/MMC Speicherkarte, der August MB300 Radiowecker spielt sie ab. Für knapp unter €30 kann man sich mit seinem Lieblingssong wecken lassen.

 

Für die Regelung der Lautstärke muss der Taster immer einzeln gedrückt werden und kann nicht wie bei modernen Geräten durch längeres drücken hoch oder runter geregelt werden. Der Snooze-Botton des Funkweckers ist etwas klein und daher im Halbschlaf nicht so einfach zu treffen.


Die Radiofunktion ist leicht zu bedienen und es können maximal 20 Sender gespeichert werden. Der Radiowecker kann durch den Batteriebetrieb und seine Größe auch zum Picknick mitgenommen werden um dort für guten Klang sorgen. 

Ein bisschen Technik

Ein Mini-Uhrenradio incl. MP3-Player

edles Holzgehäuse für beste Tonqualität

Variabel anwendbar - Ihre Lieblingsmusik können Sie auch von einem USB-Stick oder einer SD/MMC Speicherkarte abspielen, aber auch direkt einen MP3 Player/IPod anschließen.

Incl. Weckfunktion mit individiellem Lieblingshit als Weckton!

2x3W 60mm Lautsprecher und eingebaute Batterie für bis zu 5 Std. Spielzeit

Zubehör: Fernbedieung, Netzteil, 3,5mm Aux Kabel und 3,5mm - 2,5mm Adapter.


Eine echte Alarmsirene

Der Geemarc Sonic Bomb SBB500 ist ein extra lauter Vibrations-/ Funkwecker. Mit bis zu 85 dB kann dich dieser Wecker aus dem tiefsten Schlaf reißen.

Die Zeit des... Ich habe den Wecker nicht gehört und deshalb verschlafen.... gehört mit der Geemarc Sonic Bomb der Vergangenheit an. 85dB ist fast so laut wie eine Alarmanlage :-) Also sollte der Funkwecker bei voller Lautstärke mindestens 40 cm von Ohren entfernt aufgestellt sein um einen Tinnitus zu vermeiden. In der Nähe von Friedhöfen kann es schon sein, dass Tote wieder zum Leben erwachen - Scherz bei Seite, in Wohnungen bitte nicht vergessen den Funkwecker abzustellen, wenn dir die Nachbarschaft was Wert ist.


Klasse ist auch das innovative Vibrationskissen das mit einem ca. 2 Meter langem Verbindungskabel vom Funkwecker aus gesteuert wird. Genauso laut wie der Alarm schrillt, ist umgelegt das Vibrieren des kleinen Kissens! Starke Vibrationen lassen dich nicht weiterschlafen, egal wie tief und fest du schläfst und das für knapp €50.

Ein bisschen Technik

Extra lauter Weckton (bis 85 dB), Tonhöhe einstellbar, Inklusive starkem Vibrationskissen (2 m langes Verbindungskabel zum Wecker)

Sehr einfache Bedienung, Blinkende LEDs als zusätzliches Wecksignal

Weckwiederholung nach 9 Minuten (Schlummerfunktion), Weckvariante wählbar (Signalton, Vibration, Signalton + Vibration)

Große, gut lesbare Digitalanzeige, Die Helligkeit des Displays ist einstellbar

Inklusive Stromkabel, Batteriefach zur Stromausfall-Überbrückung, Größe 14,0 cm x 14,0 cm x 7,0 cm


Fast ganz vorne bei den Funkweckern

Der Funkwecker von Karcher UR 1040-G ist in schwarz/ grün oder schwarz/orange zu haben. Er kostet €23 und hat ein besonders großes Display. Wie am Bild zu sehen ist, ist der Karcher formschön und übersichtlich.

Das Display des Funkweckers ist dreistufig Dimmbar oder kann sogar ganz abgeschaltet werden. Neben der Uhrzeit, zeigt das Display auf Wunsch Datum und Raumtemperatur.  Es lassen sich zwei Weckzeiten einstellen. Die Backup-Batterie -für einen möglichen Stromausfall - funktioniert einwandfrei.

Die Bedienung des optisch ansprechenden Funkweckers ist sehr einfach und ist durch keinen unnötigen Schnickschnack schnell durchschaut. Natürlich hat der Karcher auch einen Snooze-Button und eine Nap-Funktion


Mit der mitgelieferten Wurfantenne für das PLL-Radio also den FM-Tuner wird eine rasche Sendersuche ermöglicht. Somit kann man sich neben einem klassischen Weckton auch von seinem Lieblingssender wecken lassen. Leider gibt es keinen Lautstärkeregler für den Buzzer-Weckton. insgesamt ist auch der Radio und der Klang keine Top-Qualität, in diesem Preissegmant der Funkwecker aber völlig im grünen Bereich.

Ein bisschen Technik

PLL-Radio (FM-Tuner) mit 10 Senderspeicherplätzen

Die Maße 15,5 cm / 7,8cm und  7,9 cm

Weckfunktion mit Dual-Alarm

Snooze- und Nap-Funktion

Sleep-Timer - bis zu 90 Minuten möglich

Weckruf über Radio oder Buzzer

PLL-Radio (FM-Tuner) mit 10 Senderspeicherplätzen

Großes, gut lesbares Display in 3 Stufen dimmbar und vollständig ausschaltbar

Raumtemperaturanzeige möglich

Batterie-Backup-Funktion bei Stromausfall - es werden Uhr- und Weckzeit gespeichert


Ein weiterer Held des Weckens

Der Sony ICF-DS15IPBN mit Uhrenradio ist mit seinem Lightning-Anschluß auch eine Dockingstation für den Apple iPod oder das iPhone. Somit ist auf Platz vier bereits ein Radiowecker, der mit einem Smartphone benutzbar ist. 

 

Mit der Schlummertaste kann die Helligkeit vier stufig gedimmt werden um den Schlaf durch grelles Licht nicht zu stören. Die Uhrzeit ist bereits voreingestellt und die Sender werden nach dem Anschliessen der Wurfantenne automatisch gesucht. Neben den mitgelieferten Weckmodi wie Pipston und Radio, ist es möglich auch von Sound des iPod oder des iPhone geweckt zu werden.  Es können durch die einfache Bedienung mehrere verschiedene Alarme eingestellt werden.


Das €170 teure Gerät ist sehr gut verarbeitet und leicht zu bedienen. Der  wirklich durchdachte Sony ICF-DS15IPBN hat nur kleine schwächen.  Das iPhone lässt sich nur sehr schwer in den Lightning-Anschluß stecken. Wenn das Smartphone noch in seiner Schutzhülle steckt, dann ist es fast unmöglich, es ordentlich in der Dockingstation einrasten zu lassen. Ob man für einen Radiowecker eine Fernbedienung benötigt, muss jeder für sich entscheiden. Sie funktioniert super und beinhaltet die meisten Funktionen. Der Sound ist für einen Radiowecker sehr gut. 

Ein bisschen Technik

IPod/iPhone Docking Station, umfassende Menüsteuerung, UKW/MW-Tuner

Kompatibel mit dem neuen Lightning-Anschluss

Attraktives, kompaktes Design für jedes Schlafzimmer

Die Maße  29cm breit/ 24,5cm hoch/ 16,5 cm tief.

Lassen Sie sich von der auf Ihrem iPod/iPhone gespeicherten Musik wecken

Lieferumfang: Sony ICF-DS15IPBN Dockingstation, Uhrenradio


Ein absoluter Geheimtipp-Funkwecker

Der AEG MRC 4121 P ist ein absoluter Geheimtipp, weil er für knapp €30, einen 180 Grad schwenkbaren Projektor hat, der die Uhrzeit auf die Decke projizieren kann. Das alleine würde natürlich nicht ausreichen, der Funkwecker bringt natürlich alle anderen Basisfunktionen eines Radioweckers mit. Die Projektion unterscheidet ihn aber von vielen anderen Konkurrenten.

Die Projektion ist scharf, schwenkbar und außerdem lässt sich die angezeigte Zeit auch Spiegeln, sodass diese auch richtig an der Decke angezeigt wird.

 

Das Display des AEG Funkweckers ist groß und in seiner Helligkeit dimmbar. Somit steht zumindest aus die Helligkeit des Displays dem gesunden Schlaf nix entgegen.  Weiters ist das Design sehr ansprechend und die Anordnung der Knöpfe und des Displays sehr benutzerfreundlich.


Die Batterie-Backup-Funktion bei Stromausfall funktioniert tadellos, sodass die beiden voreingestellten Weckzeiten erhalten bleiben. Die Weckzeiten können intuitiv, für Wochentage individuell eingestellt werden. Das Datum lässt sich leider nicht wie in Deutschland üblich sondern nur in amerikanischer Schreibweise einstellen. 

Ein bisschen Technik

Uhrzeitgangreserve bei Netzausfall

10 Speicherplätze für Sender

2 Weckzeiten tagesindividuell einstellbar - nämlich täglich und werktags

Die Maße  18,5cm/ 7,7cm und  7,8 cm Gewicht 499g

Ca. 11 cm großes orange beleuchtetes LED-Display

UKW Radio, digitale Frequenzanzeige, 10 Speicherplätze, Wurfantenne

2 Weckzeiten tagesindividuell einstellbar,täglich und werktags

Einschlafautomatik bis 90 Min.

Weckfunktion per Signalton oder Radio

Uhrzeitgangreserve: Knopfzelle CR 2032


Nicht nur Funkwecker

iHome iPL10 Stereo Weckuhr mit FM-Radio, Dual Ladestation  für's iPhone, iPad oder iPod. Für ganze €370 erhält man ein sehr schickes und solides Gerät, das mit einem angedockten iPhone eine sehr gute Symbiose eingeht. 

Die Auto-Sync Funktion synchronisiert das iPhone oder den iPod mit der Systemzeit, sodass keine manuelle Anpassung der Zeit mehr nötig ist. Die Weckzeit wird leider nicht synchronisiert. Das Display ist echt groß und sehr übersichtlich gestaltet.

Mit dem USB Port können Geräte wie SmartPhones Mp3 Player usw. von anderen Hersteller auch abgespielt werden. Dabei sorgen spezielle Audiotreiber und die Reson8 Lautsprecherkammern mit Expanded Bass Unterstützung für eine sehr gutes Klangbild. Auch der digitale Radioempfang


des iHome ist durch seine lange Antenne sehr Gut, die Lautstärke des Gerätes reicht völlig aus und kann, auch als mini Stereoanlage verwendet werden. Das iHome verfügt über eine Uhrzeitgangreserve bei Netzausfall. Die Uhrzeitanzeige ist vierfach dimmbar und seht übersichtlich gestaltet leider ist zwischen komplett abschalten und der untersten Dimmstufe ein enormer unterschied. Es lässt sich nur Auch Wiedergabe von Mp3 als Weckton über das iPhone ist möglich, insgesamt ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv gehalten. Für den Preis würde man ein Gerät verlangen, dass alles perfekt kann.

Ein bisschen Technik

Die Maße  20,7cm breit/ 17,2cm hoch/ 16,4 cm tief und 1,2 kg schwer.

USB Port auf der Hinterseite (sowohl als Audioquelle als auch zum Laden von nicht Lightning Geräten, z. B. frühere iPods und iPhones) 

Autosync der Systemzeit vom iPhone/iPod auf das Gerät

FM Radio / 6 speicherbare Frequenzen

Einschlafen/Wecken über deine Lieblingsmusik vom iPhone/iPod oder per FM Radio

Reson8 Technologie für einen satten Sound

EXB Klangverbesserung für mehr Bass

Batteriegepuffert falls Stromausfall


Sieht aus wie ein Klassiker

Der Grundig Sonoclock 660 UKW-RDS-Uhrenradio schwarz/silber für €35 sieht aus wie ein echter Klassiker. Optisch ist der Funkwecker dadurch sicher kein Aufreger, sondern glänzt durch Unterstatement. 

Durch die RDS-Synchronisation wird die Uhrzeit und das Datum vollautomatisch eingestellt.  Die Synchronisation läuft nur bei eingeschaltetem Funkwecker, dass kann im schlimmsten Fall bedeuten, dass bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit der Wecker nicht Rechtzeitig klingelt. Der sanft und dynamisch ansteigende 


Weckton lässt ein angenehmes aufwachen möglich werden. Dabei kann man sich aussuchen, ob einen der Klingelton oder Musik aufweckt. 

Das RDS erlaubt auch die Anzeige des jeweiligen Senders. Es können zwei Weckzeiten eingestellt und per Tastendruck für's Wochenende ganz abgeschaltet werden. Das Display lässt sich nicht nur manuell oder automatisch dimmen, sondern sogar farblich verändern.

Ein bisschen Technik

20 UKW-Stationspeicher mit RDS Sendernamenanzeige

Automatische Uhrzeitaktualisierung über RDS-Synchronisation

Weekend-Cancellation-Funktion (abschaltbare Weckbereitschaft an Wochenenden)

zwei einstellbare Weckzeiten und dynamisch ansteigender Weckton

8-fache Farbeinstellung des Displays auf Tastendruck

Die Maße  14,5cm breit/ 18cm hoch/ 5,5cm tief und 921 g schwer.


Ein Aufsteiger der Sonderklasse

Mit €135 ist der Philips AJ7260D/12 AJ7260D Funkwecker mit DualDock einer der teureren im Test der Bestseller. Der Funkwecker ist durch seinen Lightning Anschluss sowie dem 30-pin "alten" Connector ideal für unterschiedliche Apple Geräte. Selbst in der Kunststoff- oder Lederhülle, lassen sich die Apple-Geräte aufstecken. Wenn beide Doc's belegt sind, ist es fast nicht möglich das hintere Gerät zu bedienen -wie auch am Bild zu sehen ist. Für andere Geräte ist auf der Rückseite ein USB Port,  eine UKW Wurfantenne und einen Aux In.

Das weiße Display des Funkweckers lässt sich dreistufig dimmen oder ganz abdrehen. Die Tasten klicken etwas laut, sodass die Gefahr besteht den Bettnachbarn zu wecken. Leider verfügt der Philips AJ7260D über kein RDS. 

 

Die Weckzeiten lassen sich nur entweder  Mo bis So, Mo bis Fr oder Sa und So einstellen, die schon fast standardmäßigen zwei Weckzeiten sind leider nicht möglich. Im Test haben wir festgestellt, dass sich aus allen vorhandenen Quellen die Weckmelodie einspeisen lässt. 


Der Weckton ist langsam ansteigend, kann aber individuell eingestellt werden. Gegen den Verlust der Weckzeit, ist eine Backup-Batterie eingesetzt. Der Radiowecker hat einen automatischen Sendersuchlauf und kann 20 Sender speichern. Mit dem Equalizer können verschiedene Einstellungen getroffen werden.  Der Sound ist für einen Funkwecker mit zwei Lautsprechern, echt Spitzenklasse. Die Bedienung des Philips AJ7260D/12 AJ7260D ist durch seine großen Tasten sehr einfach und intuitiv bedienbar. 

Ein bisschen Technik

Duales Dock zum Wiedergeben und Aufladen Ihres iPods/iPhones/iPads

Digitaler UKW-Tuner mit Programmspeicher

Zusätzlicher USB-Anschluss zum Aufladen eines zusätzlichen Smartphones oder Tablets

Zwei Weckzeiten, zu unterschiedlichen Zeiten geweckt werden

16,3 x 26,3 x 13,5 cm ; 1,1 Kg

Die Maße  16,3cm breit/ 26,3cm hoch/ 13,5cm tief.

8 W RMS Ausgangsleistung


Für Android gedacht - ohne Worte

Die Philips AS130 ist ein Dockingsystem, dass nicht wie am Markt üblich nur für Appleprodukte geeignet ist, sondern mit einem Micro-USB-Konnektor ausgestattet  wurde und somit auch mit Android-Geräten kompatibel ist. Dieser Konnektor lässt sich mit einem Rädchen auf die jeweils benötigte  Höhe ausfahren oder der Seite nach verschieben. Die kleine "Box" kostet €80 und bietet trotz schlichtem Design eine Menge Zusatzfunktionen.

 

Zur großzügigen Ausstatung des Philips gehören auch ein Bluetooth-Interface, eine Wecker- und Internetradio-App sowie ein 3,5mm Klinkenstecker. Der USB-Anschlus auf der Rückseite ist zum Laden eines weiteren Gerätes gedacht.Das Grau/Silber gehaltene Design, wirkt seht edel und ist auch hochwertig verarbeitet.

Das Display ist groß und sehr übersichtlich.

 


Die Bedienung des Radioweckers ist einfach und intuitiv aufgebaut. Vieles hängt dann ohnedies von der Leistungsfähigkeit des SmartPhones ab.


Der Philips AS130 kann natürlich auch ohne SmartPhone verwendet werden. Der USB-Anschlus auf der Rückseite ist zum Laden eines weiteren Gerätes gedacht.  Durch die gute Verarbeitung und dem hohen Gewicht von fast einem Kilogramm, ist der Klang wirklich hervorragend.


Ein bisschen Technik

Micro-USB FlexiDock mit cleverem Design passt zu fast jedem Android-Mobiltelefon

Bluetooth- für kabellose Musik Streaming

Beeindruckend satter Sound: Neodymlautsprecher für reinen, ausgewogenen Sound

Elegantes und kompaktes Design, das auf jeden Nachttisch passt

Die Maße  10cm breit/ 13cm hoch/ 110 cm tief sowie 998g schwer.


Ein Funkwecker mit riesigem Display

Der AEG MRC 4119 Projektions-Uhrenradio in schwarz gehalten, hat ein riesiges Display. Für knapp €26 erhält man beim Kauf einen qualitativ hochwertigen Funkwecker. Die Bedienung funktioniert dank der beschrifteten Tasten sehr einfach und sind selbsterklärend.

 

Die Helligkeit des Displays kann gedimmt oder ganz abgeschaltet und die Anzeige durch den Projektor ersetzt werden. Der Projektor lässt sich um 180 Grad drehen und stufenlos mit einem Rädchen manuell scharf stellen. 


Es lassen sich zwei Weckzeiten am Funkwecker einstellen, die täglich wiederholt werden können. Die eingestellten Weckzeiten lassen sich für's Wochenende mittels Knopfdruck abschalten. Wecken ist entweder durch Radio oder Signalton möglich. Die Lautstärke und die Frequenz für das Radio, kann mit je einem Rädchen an der Seite manuell geregelt werden. Während der Weckfunktion z. B. Radio hören in der Sleep-Funktion, kann das Licht des Display leider nicht ausgeschaltet werden. Der Snooze-Drücker zum schnellen aus, wurde auf der Geräteoberseite des Funkweckers so angebracht, dass man ihn fast nicht verfehlen kann.

Ein bisschen Technik

12,2 cm großes LCD Display, blau beleuchtet

Uhrzeitgangreserve bei Netzausfall (Knopfzelle CR 2032 -im Lieferumfang enthalten)

2 Weckzeiten tagesindividuell einstellbar

Weckfunktion per Signalton oder Radio